trixi schubert.jpg

Erna Hennicot-Schoepges, Beatrice Ungar

Von Schubert bis Praid

Leseproben einer Seelenverwandtschaft

2011


92 Seiten
14 x 21 cm, Broschur
ISBN 978-973-1725-70-3
zu haben

Mit einem Schubert-Abend nahm die vormalige Kulturministerin und Abgeordnete Erna Hennicot-Schoepges erstmals Kontakt zu Rumänien auf. Als Bürgermeisterin von Walferdingen bemühte sie sich um eine Städtepartnerschaft mit dem kleinen siebenbürgischen Ort Praid, wo ein aufgelassenes Salzbergwerk steht.
Das vorliegende Buch geht auch anderen Querverbindungen zwischen den beiden Ländern in Form eines Interviews nach, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit.

Erna Hennicot-Schoepges,
geboren 1941 in Düdelingen/Luxemburg ist Musikpädagogin und Politikerin. Ihre steile politische Karriere führte sie in Ämter wie Bürgermeisterin, Abgeordnete im Parlament, Parlamentspräsidentin und Kulturministerin von Luxemburg.
Erna Hennicot-Schoepges ist Ehrendoktor der Lucian-Blaga-Universität in Hermannstadt und Ehrenbügerin der Stadt Hermannstadt.

Beatrice Ungar,
geboren 1963 in Hermannstadt ist Journalistin und Chefredakteurin des Wochenblatts „Hermannstädter Zeitung“. Sie saß zwischen 1993 und 1996 im Stadtrat der Stadt Hermannstadt und ist seit 2004 Mitglied des Hermannstädter Kreisrats.

>>> zurück >>>