herm+sieben.jpg

Käthe Hientz, Bernhard Heigl und Thomas Şindilariu

Hermannstadt und Siebenbürgen

Die Protokolle des Hermannstädter Rates und der Sächsischen Nationsuniversität 1391 - 1705 (in Zusammenarbeit mit dem AKSL)

2007


224 Seiten
Broschur
ISBN: 978-973-1725-20-8
vergriffen

Hermannstadt stieg im 15. Jahrhundert nicht nur zu einem der wichtigsten Handelsplätze der Region sondern auch zu einer der bedeutendsten Städte Siebenbürgens auf. Diese Entwicklung wurde begleitet von einer zunehmenden Konzentration von Vertretungs- und Führungsaufgaben für die Gesamtheit der Deutschen Siebenbürgens.
Seither stand Hermannstadt dem Zusammenschluss der freien Siebenbürger Sachsen, der Sächsischen Nationsuniversität, vor.
Über die Drucklegung eines alfabetischen Index, der um 1800 entstand, wird ein thematischer und über die beigegebene DVD der vollinhaltliche Zugang zu den Protokollen des Hermannstädter Rates und der Sächsischen Nationsuniversität für den Zeitraum 1391 – 1705 geboten. Diese Quelle stellen Hermannstadt in seinen vielfältigen und inner- außersiebenbürgischen Beziehungen dar.

Thomas Şindilariu

geboren 1974 ist Mitglied im Arbeitskreises für Siebenbürgische Landeskunde (AKSL) und gegenwärtig Leiter des Archivs und der Bibliothek der evangelischen Honterusgemeinde in Kronstadt (www.honterus-archiv.ro)

>>> zurück >>>